Nr. 78 | krank machen

erschienen 09.2018

Aus dem Editorial:

»Das ist doch krank!« – Solche Diagnosen sind schnell bei der Hand, wenn es um Unerwartetes, Unmoralisches oder Bedrohliches geht. Volkswirtschaften können »erkranken«, ganze Gesellschaften vom Populismus, Rechtsextremismus oder Islamismus »infiziert«, »angesteckt« bzw. »befallen« werden, um nur einige aktuelle Beispiele zu nennen. Gesundheit und Krankheit dienen als Zentralmetapher, an der wir unser soziales Koordinatensystem ausrichten. Pathologien sind daher nicht nur in Labors, Krankenhäusern und Arztpraxen verbreitet. Darüber hinaus dienen sie als alltägliche Zuschreibungen, wenn es um soziales Verhalten und soziale Spannungen geht. Dass solche Pathologien fatale Folgen haben können, zeigt Philipp Sarasin am Beispiel der Terrorismusbekämpfung seit dem 11. September auf. Seither seien in US-amerikanischen Debatten Krankheitszuschreibungen verbreitet, mit denen sich Folter und sogar ganze Kriege begründen lassen: »Der ›Terrorist‹ ist die Ikone schlechthin jenes ›unsichtbaren Feindes‘, der von außen in unsere Körper eindringt, um so von innen her zu zerstören. Eine fremde Spezies, die mit antibakteriellen Mitteln bekämpft werden muß.« …

Weiterlesen

Inhalt WERKSTATTGESCHICHTE | Heft 78

Editorial

Yvonne Robel, Malte Thießen (HerausgeberInnen des Thementeils) und die Redaktion
Download


Thema

Annika Raapke
Zusammen sind wir schwach? Kranke Körper und Vergemeinschaftung in der französischen Karibik des 18. Jahrhunderts
Abstract / Kurz-Bio

Britta-Marie Schenk
Die Grenzen der Disziplinierung. Devianzvorstellungen und Pathologisierungen in der Obdachlosenfürsorge des Deutschen Kaiserreichs
Abstract / Kurz-Bio

Jens Gründler
Pathologisierungskonflikte. Britische Experten, Verwaltungspraktiker und Laien in der Auseinandersetzung um mentally defective
Abstract / Kurz-Bio

Yvonne Robel
Pathologisch faul? Das Nichtstun der „Massen“ von 1890 bis in die 1930er Jahre
Abstract / Kurz-Bio


Debatte

ESSAYPREIS 2018

Laetitia Lenel
As He Lay Dying. Vom Problem der Wahrheit in der Geschichte
Kurz-Bio | Download


Expokritik

Jana Piňosová
Lasst uns leise über Heimat reden. Das Schlesische Museum zu Görlitz
Kurz-Bio


Rezensionen

Magaly Tornay
Dieter Langewische /Niels Birnbaumer: Nerohistorie. Ein neuer Wissenschaftszweig?
Download

Ulrike Jureit
Sarah Willner / Georg Koch / Stefanie Samida (Hg.): Doing History
Download

Benjamin Hitz
Ilya Berkovich: The Experience of Common Soldiers in Old-Regime Europe
Download

Eric Häusler
Sandra Salomo: Studentische Schulden in Jena 1770–1830
Download

Andreas Hübner
Felix Schürmann: Walfänger und Küstengesellschaften 1770–1920
Download

Richard Hölzl
You Jae Lee: Christen in Korea 1894–1954
Download

Björn Blaß
Roman Köster: Hausmüll
Download

Silke Mende
Andrew S. Tompkins: Better Active than Radioactive
Download

Jan-Henrik Meyer
Stephen Milder: Greening Democracy
Download