Debatten / Ausschreibungen / Aktuelles

Nächstes Heft Nr. 85

Das nächste Heft Nr. 85 »müll« erscheint im Frühjahr 2022. Es widmet sich den bisher unerforschten Tiefen des Abfalls: Gab es Müll in der Frühen Neuzeit? Ist Recycling die große Illusion der Moderne? Deutsche Giftmüllexporte – eine neue Form des Kolonialismus? Unter der Oberfläche: Meeresverschmutzung durch Plastikmüll und Weltkriegsmunition. Das Heft wird herausgegeben von Monika Sigmund und Wiebke Kolbe.

Heft Nr. 84 »monogamie« erschienen.

Das Heft 84 »monogamie« ist erschienen!

zum Heft 84

Jury-Entscheidung zum 5. Essaypreis WerkstattGeschichte

Die Jury zum 5. Essaypreis von WerkstattGeschichte     »Experimente, bitte! Geschichte anders schreiben«  hat entschieden und gibt die Preisträger bekannt:

Preisträger: Christian Wachter, »Hypertext – ein logisches Revival für das Erzählen von Geschichte«
Mit einer ehrenvollen Erwähnung der Jury wird ausgezeichnet: Anna Karla, »Geschichte schreiben. Eine Aufforderung in fünf Schritten«

zur Laudatio der Jury

Die öffentliche Preisverleihung findet im Rahmen des 53. Deutschen Historikertags in München 2021 statt.

Beide Essays werden im Frühjahr auf dieser website als Vorabveröffentlichung und in Heft 84 (2/2021) von WerkstattGeschichte veröffentlicht werden.

Freier Zugang zu allen Beiträgen von »WerkstattGeschichte« bereits nach 12 Monaten

Wir haben uns gemeinsam mit dem transcript Verlag entschieden, alle Beiträge der veröffentlichten Ausgaben ab sofort bereits nach einem Jahr kostenfrei auf unser Internetseite zugänglich zu machen – nicht mehr wie bisher erst nach zwei Jahren.

Open Access für »WerkstattGeschichte« nicht erreicht

Gemeinsam mit dem Fachinformationsdienst Geschichtswissenschaft und dem transcript Verlag haben wir im Sommer dazu eingeladen, die Open-Access-Transformation unserer Zeitschrift zu ermöglichen (der Subkriptionsaufruf     ). Trotz anfänglich positiver Resonanz ist die Mindesteilnehmendenzahl bis zur Frist Ende November 2020 leider nicht erreicht worden. Trotzdem danken wir an dieser Stelle allen Bibliotheken und anderen Beteiligten, die diese innovative Initiative aufgegriffen und unterstützt haben.
Leider können wir damit die Open-Access-Variante von »WerkstattGeschichte« vorerst nicht realisieren. Die Zeitschrift erscheint daher wie bisher im Druck, zusätzlich wird eine e-Publikation angeboten. Wir freuen uns natürlich , wenn Sie unser unabhängiges Zeitschriftenprojekt weiter durch Ihr bestehendes oder ein neues Abo fördern und mittragen. Dafür herzlichen Dank!

Black Lives Matter: Texte zu Rassismus und Kolonialismus in WerkstattGeschichte

Wir haben Beiträge, Film- und Expokritiken und einige Rezensionen zum Thema Rassismus & Kolonialismus zusammengestellt, die in den vergangenen fast drei Jahrzehnten in WerkstattGeschichte erschienen sind.

zur Zusammenstellung

Verlagswechsel!

Der Verein für kritische Geschichtsschreibung e.V. dankt dem Klartext Verlag für die engagierte und erfolgreiche Zusammenarbeit in den vergangenen 15 Jahren. Ab dem Jahr 2020 wird WerkstattGeschichte im Verlag transcript erscheinen.

Wichtige Information für die Abonnentinnen und Abonnenten der Zeitschrift WerkstattGeschichte

Sehr geehrte Abonnentinnen und Abonnenten,

zur Ausgabe 1/2020, Heft 81, übernimmt der transcript Verlag – Hermannstraße 26, 33602 Bielefeld – die Herausgabe der Zeitschrift WerkstattGeschichte. Um die zukünftige Belieferung zu gewährleisten, übermittelt der Klartext Verlag Ihre Abonnentendaten wie Liefer-, Rechnungsanschrift und Bankverbindung an den Verlag transcript. Wenn Sie mit der Weitergabe Ihrer Daten in diesem Zusammenhang nicht einverstanden sind, kontaktieren Sie uns bitte bis zum 31. Oktober 2019. Dann storniert der Klartext Verlag Ihr Abonnement und übermittelt keine Daten an den Verlag transcript.

Klartext Verlag
Jakob Funke Medien Beteiligungs GmbH & Co. KG
Jakob-Funke-Platz 1
45127 Essen
Tel.: 0201/804-8240
Fax: 0201/804-6810
Email: info@klartext-verlag.de

Wir trauern um Alf Lüdtke, 18. Oktober 1943 – 29. Januar 2019

Ein Nachruf von Thomas Lindenberger ist in Heft 80 erschienen. Zum Heft

»mehr« – Start einer neuen online-Rubrik mit Schriften von Inge Marszolek

Die Webseite von WerkstattGeschichte hat ab sofort eine neue Rubrik: »mehr«. Darunter werden über die Zeitschrift hinaus zusätzliche Texte, Bilder und andere Materialien veröffentlicht.

Den Beginn machen wir mit dem Schriftenverzeichnis
der Mitbegründerin unserer Zeitschrift und langjährigen Mitherausgeberin Inge Marszolek (1947–2016), über das auch zahlreiche ihrer Texte zum Download bereit gestellt werden.