Schriften Inge Marszolek

MONOGRAPHIEN

M3) Die Denunziantin. Die Geschichte der Helene Schwärzel 1945 – 1947. Bremen 1993.

M2) Bremen im Dritten Reich. Anpassung – Widerstand – Verfolgung. Bremen 1986 (mit Rene Ott).

M1) Arbeiterbewegung nach dem Krieg (1945-1948). Am Beispiel Remscheid, Solingen, Wuppertal. Frankfurt/Main, New York 1983.

HERAUSGEBERSCHAFT

H13) Die mediatisierte Stadt. Kommunikative Figurationen des urbanen Zusammenlebens, Wiesbaden 2018 (mit Andreas Hepp und Sebastian Kubitschko).

H12) Museum und Zeitzeugenschaft. WerkstattGeschichte 62 (2013) 3 (mit Stefan Mörchen).

H11) Protest vor Ort. Die 80er Jahre in Bremen und Göttingen, essen 2012 (mit Sabine Horn, Maria Rhode und Eva Schöck-Quinteros).

H10) Zwischen Normativität und Normalität. Theorie und Praxis der Anerkennung in interdisziplinärer Perspektive, Essen 2010 (mit Claudia Czycholl und Peter Pohl).

H9) Politische Kultur und Medienwirklichkeiten in den 1920er-Jahren, München 2010 (mit Ute Daniel, Wolfram Pyta und Thomas Welskopp).

H8) Bunker. Kriegsort, Zuflucht, Erinnerungsraum, Frankfurt am Main 2008 (mit Marc Buggeln).

H7) Denunziation zwischen Komparatistik und Interdisziplinarität. Historical Social Research 26 (2001) (mit Olaf Stieglitz).

H6) Radiozeiten (1925-1960). Herrschaft Alltag Gesellschaft (1924-1960), Potsdam 1999 (mit Adelheid von Saldern)

H5) Zuhören und Gehörtwerden. Radio zwischen Lenkung und Ablenkung, Bd I: Radio im Nationalsozialismus, Bd. II, Radio in der DDR der fünfziger Jahre, Tübingen 1998 (mit Adelheid von Saldern).

H4) Denunziation. Historische, juristische und psychologische Aspekte, Tübingen 1997 (mit Günter Jerouschek und Hedwig Röckelein).

H3) Amerikanisierung – Traum und Alptraum im Deutschland des 20. Jahrhunderts, Stuttgart 1996 (mit Alf Lüdtke und Adelheid von Saldern).

H2) Soziale Demokratie und sozialistische Theorie. Festschrift für Hans-Josef Steinberg zum 60. Geburtstag, Bremen 1995 (mit Till Schelz-Brandenburg).

H1) 100 Jahre Zukunft. Zur Geschichte des 1.Mai, Frankfurt am Main 1990.

AUFSÄTZE

Stadt, Heimat, Region. Cross-mediale Konstruktionen im Hamburg der 1950er Jahre, in: H 13, S. 39-53 (mit Yvonne Robel und Lisa Spanka).

The Communicative Construction of Space-related Identities. Hamburg and Leipzig Between ‚the Local‘ and ‚the Global‘. In: Hepp, Andreas/ Breiter, Andreas/Hasebrink, Uwe (Hg.): Communicative Figurations. Transforming Communications in Times of Deep Mediatization, London 2017, S. 151-172 (mit Yvonne Robel).

The communicative construction of collectivities: an interdisciplinary approach to media history, in: Historical Social Research 41 (2016) 1, S. 328-357 (mit Yvonne Robel).

„Der Rasseschänder von Magdeburg“ 1935 oder: Diskurse von Reinheit von ‚Blut und Rasse ‚im ‚Stürmer’, 1935. In: J. Martschukat/O. Stieglitz (Hg.): race&sex. Eine Geschichte der Neuzeit. 49 Schlüsseltexte aus vier Jahrhunderten neu gelesen. Berlin 2016, S. 203-209.

Der erste Atlantikflug von Europa nach Amerika. Aushandlungen über Helden, Ehre, Nation und Modernität, in: D. van Reeken/M. Thießen (Hg.): Ehrregime: Akteure, Netzwerke und Praktiken lokaler Ehrungen in der Moderne, Göttingen 2016, S. 69-88.

The communicative construction of space-related identities. Hamburg and Leipzig between the local and global, Bremen 2016 (Communicative Figurations Working Paper no. 13); http://www.kommunikative-figurationen.de/fileadmin/redak_kofi/Arbeitspapiere/CoFi_EWP_No-13_Marszolek_Robel.pdf

Vom Proletarier zum ‚Soldaten der Arbeit’. Zur Inszenierung der Arbeit am 1. Mai 1933. In: M. Buggeln/M. Wildt (Hg.): Arbeit im Nationalsozialismus. München 2014, S. 215-230.

Unforgotten landscapes. The reconstruction of Europe in the fifties by the radio. In: German Politics and Society, Special issue “West Germany’s cold war radio: The crucible of the transatlantic century”, 32 (2014) 1, 60-73.

Mediengeschichte als Geschichte kommunikativer Figurationen. Überlegungen zur Untersuchung von Identitätskonstruktionen im urbanen Raum. Communicative Figurations Working Paper No. 4 (2014) (mit Yvonne Robel), http://www.kommunikative-figurationen.de/fileadmin/redak_kofi/Arbeitspapiere/CoFi_EWP_No-4_Marszolek-Robel.pdf.

Visualisierung von Kultur. Feindbilder im Kalten Krieg zwischen Wandel und Beharrungsvermögen, in: Andreas Hepp (Hg.), Transformationen des Kulturellen. Prozesse des gegenwärtigen Kulturwandels, Wiesbaden 2013, S. 165-177.

The Atlantic Wall: An Ambiguous Heritage. L’Atlantikwall: un’ereditá ambigua. In: M. Bassanelli/G. Postiglione (eds.): Re-Enacting the Past. Museography for Conflict Heritage. Siracusa 2013, S. 112-125.

“Ganz Deutschland hört den Führer”. Die Beschallung der ‚Volksgenossen’. In: G. Paul/R. Schock (Hg.): Sound des 20.Jahrhunderts. Geräusche, Töne, Stimmen 1869 bis heute, Bonn 2013, S. 186-191.

Schienenklänge – Lokgesänge. Klangkosmos Eisenbahn. In: G. Paul/R. Schock (Hg.), Sound der Zeit. Geräusche, Töne, Stimmen – 1889 bis heute, Göttingen, S. 209-216.

Verhandlungssache: Die ‚Volksgemeinschaft’ – eine kommunikative Figuration. In: D. van Reeken/ M. Thießen (eds.): ‚Volksgemeinschaft’ als soziale Praxis. Neue Forschungen zur NS-Gesellschaft vor Ort. Paderborn 2013, S. 65-78.

Von der Mediatisierung zur Musealisierung. Transformationen der Figur des Zeitzeugen [From mediatization to musealization]. In: WerkstattGeschichte, 62 (2013), S. 7-17 (mit Stefan Mörchen).

Radio Zebra in Bremen. Amateuer-Radios und soziale Bewegungen in den frühen 80er-Jahren, in: Rundfunk und Geschichte 39 (2013), S. 41-53.

“Ein neues Deutschland ist erstanden…”. Zur Geschichte des HSV im “Dritten Reich”, in: Dan Diner (Hg.), Deutsche Zeiten. Geschichte und Lebenswelt, Göttingen 2012, S. 192-212.

Exploring NS-Propaganda as social practice, in: Olaf Mertelsmann (ed.): Central and Eastern European media under dictatorial rule and in the Early Cold War, Vol.1, Frankfurt a.M. 2011, S. 49-60.

Fotografie und Gewalt. Judith Butler: Torture and the Ethics of Photography, in: Jensen, Uffa; Knoch, Habbo; u.a. (Hrsg.), Gewalt und Gesellschaft. Klassiker modernen Denkens neu gelesen, Göttingen 2011, S. 394-402.

Coverage of the Bergen-Belsen Trial and the Auschwitz Trial in the NWDR/NDR: The Reports of Axel Eggebrecht. In: Bankier, David/Michman, Dan (Hrsg.): Holocaust and Justice. Representation & Historiography of the Holocaust in Post-War Trials. Jerusalem/NY 2010, S. 131-158.

 

The shadows of the past in Germany. Visual representation, the male hero and the Cold War, in: Tobias Hochscherf (Hg.), Divided, but not disconnected. German experiences of the Cold War, New York/Oxford 2010, S. 176-189.

„Nur keine Öde“. Radio im Nationalsozialismus, in: Arnold, Klaus; Kinnebrock, Susanne; u.a. (Hrsg.), Von der Politisierung der Medien zur Medialisierung des Politischen? Zum Verhältnis von Medien, Öffentlichkeiten und Politik im 20. Jahrhundert, Leipzig 2010, S. 161-182.

Mediale Durchdringung des deutschen Alltags. Radio in drei politischen Systemen (1930er bis 1960er-Jahre), in: Ute Daniel/Axel Schildt (Hg.) Massenmedien im Europa des 20. Jahrhunderts, Köln 2010, S. 84-120 (mit Adelheid von Saldern).

NS-Verbrechen im Radio. Axel Eggebrechts Berichte über den Bergen-Belsen-Prozess 1945 und den Auschwitz-Prozess 1963-1965, in: Frank Bösch (Hg.), Public History. Öffentliche Darstellungen des Nationalsozialismus jenseits der Geschichtswissenschaft, Frankfurt am Main 2009, S. 77-104.

„jedem Ehre, Jedem Preis…“. Maifeiern im Kaiserreich. In: Biefang, Andreas/Epkenhans, Michael/ Tenfelde, Klaus (Hrsg.): Das politische Zeremoniell im Deutschen Kaiserreich 1871-1918, Düsseldorf 2008, S. 411-432.

Concrete Memory. The Struggle over Air-Raid and Submarine Shelters in Bremen after 1945, in: Gavriel D. Rosenfeld/Paul Jaskot (Hg.), Beyond Berlin. Twelve German Cities confront the Nazi Past, Ann Arbor 2008, S. 185-208 (mit Marc Buggeln).

The “Writings on the Wall”. The changing public sphere and the Jews in Germany in the Third Reich, in: Moshe Zimmermann (Hg.), On Germans and Jews under the Nazi Regime, Jerusalem 2006, S. 193-213.

Bunker – Orte, Erinnerungen und Fantasmen, in: H8, S. 9-25 (mit Marc Buggeln).

“Join in, go ahead and don’t remain silent…” National Socialist Past and Reconstruction in Post-War German Broadcasting, in: New German Critique, 95 (2005), S. 122-138.

Lautsprecher und leise Töne. Radio im Nationalsozialismus, in: Nicola Gess, Florian Schreiner, Manuela K. Schulz, Hörstürze. Akustik und Gewalt im 20. Jahrhundert, Würzburg 2005, S. 53-68.

Der Bunker, in: Alexa Geisthövel, Habbo Knoch (Hg.), Orte der Moderne. Erfahrungswelten des 19. und 20. Jahrhunderts, Frankfurt/New York 2005, S. 281-289 (mit Marc Buggeln).

Das Amerikabild im Dritten Reich. Ambivalenzen und Widersprüche, in: Rudolf v. Thadden/Alexandre Escudier, Amerika und Europa. Mars und Venus?. Das Bild Amerikas in Europa, Göttingen 2004, S.49-64. (gekürzte Fassung in: Daniela Münkel, Jutta Schwarzkopf (Hg.), Geschichte als Experiment. Studien zu Politik, Kultur und Alltag im 19. und 20. Jahrhundert, Frankfurt/M. 2004, S. 25-34).

Did Radio change social life in Germany and the States? In: Ursula Lehmkuhl/Norbert Finzsch (ed.), Transatlantic communications, Oxford/New York 2003, S. 247-270.

Der Führer spricht”. Hitler und der Rundfunk, in: Josef Kopperschmidt (ed.) Hitler der Redner, München 2003, S. 205-216.

“[…] und täglich zu Dir kommt das Radio”. – Zur Repräsentation der NS-Vergangenheit in Sendungen von Radio Bremen 1946-1952, in: Tel Aviver Jahrbuch für deutsche Geschichte XXXI, 2003, S. 162-186.

Denunziation in Deutschland 1933 bis 1949, in: Potsdamer Bulletin für Zeithistorische Studien, Nr.25, 3/2002, 17-34.

“Die Zeichen an der Wand” – Denunziation aus der Perspektive des jüdischen Alltags im ‚Dritten Reich’, in: Beate Kosmala/Claudia Schoppmann, Überleben im Untergrund: Hilfe und Rettung für Juden in Deutschland 1941-1945, Berlin 2002.

Denunziation in Deutschland 1933-1955: Eine Fallgeschichte, in: Haft, Fritjof/Hof, Hagen/Wesche, Steffen (Hg.), Bausteine zu einer Verhaltenstheorie des Rechts, Baden- Baden 2001, S. 261 – 269.

Radio in Deutschland 1921 bis 1960. Zur Sozialgeschichte eines Mediums. In : ‘Geschichte und Gesellschaft’ 2001, H.2: Kommunikationsgeschichte, S. 207-239.

Beitrag ‘Bremen’, in: Wolfgang Benz (Hg.): “Deutschland unter alliierter Besatzung – 1945- 1949.” Berlin 2000.

Brandzeichen. Die nationalsozialistische Maifeier am 1. Mai, in: Beilage der Frankfurter Rundschau v. 8. Dezember 1999: Das 20. Jahrhundert, S. 35.

Der DGB und die neuen sozialen Bewegungen, in: Gewerkschaftliche Monatshefte, 12, 1999: Bewegte Zeiten – Arbeit an der Zukunft. Dokumentation der Wissenschaftlichen Konferenz des DGB “50 Jahre DGB” am 11./12. Oktober 1999 in München, S.783-787.

Vertraute Töne und Unerhörtes. Radio und Gedächtnis im Nachkriegsdeutschland, in: Elisabeth Domansky/ Harald Welzer (Hg.), Eine offene Geschichte. Zur kommunikativen Tradierung der nationalsozialistischen Vergangenheit; Tübingen 1999, S.145-172.

“Aus dem Volke, für das Volk” – die Inszenierung der Volksgemeinschaft im und durch das Radio, in: H6, S.121-135.

Massenmedien im Kontext von Herrschaft, Alltag und Gesellschaft. Eine Herausforderung an die Geschichtsschreibung, in: H6, S.11-38 (mit Adelheid von Saldern).

Ich hätte Dich so gerne in Uniform gesehen. Frauen schreiben an die Front. in: Werkstatt Geschichte 22, 1999, S. 41-59.

Liebe und Politik im Ersten Weltkrieg. Der Briefwechsel Helene und Wilhelm Kaisen, in: Grüttner, R. Hachtmann, H.-G. Haupt (Hg.), Geschichte und Emanzipation. Festschrift für R. Rürup. Frankfurt/M. 1999, S. 137-159.

Die Wucht der Bilder. Geschlecht, Generation und Gedächtnis. Zum Streit um die Ausstellung “Vernichtungskrieg. Verbrechen der Wehrmacht” in: Beiträge zur Bremischen Geschichte – Band 62 (1999) – Festschrift Hartmut Müller. S. 215-234.

Zur politischen und kulturellen Polyvalenz des Radios, in: H5, Bd. II. S. 369-388 (mit Adelheid von Saldern).

Jawohl, der Deutsche Demokratische Rundfunk kann sich hören lassen. Radio in der DDR, in: H5, Bd. II, S. 11-44 (mit Adelheid von Saldern).

Das Radio als historisches und historiographisches Medium, in: H5, Bd. I, S. 11-44 (mit Adelheid von Saldern).

Freie Hansestadt Bremen, in: Bremer Freiheiten. Zur Geschichte und Gegenwart des Stadtstaates Bremen (Beiträge zur Sozialgeschichte Bremens, H. 18), Bremen 1997, S. 32-56 (mit Dieter Fricke).

Denunziation – ein interdisziplinäres Forschungsfeld, in: H4, S. 9-25 (mit Günter Jerouschek und Hedwig Röckelein).

Milieukultur und modernes Freizeitverhalten 1920 bis 1950, in: D. Schmiechen- Ackermann (Hg.): Anpassung – Verweigerung – Widerstand. Soziale Milieus, Politische Kultur und der Widerstand gegen den Nationalsozialismus in Deutschland im regionalen Vergleich. Berlin 1997, S. 77-93.

Novemberrevolution in Bremen, in: Niedersächsische Geschichte, hrsg. v. B.U. Hucker, E. Schubert, B. Weisbrod, Göttingen 1997, S. 511-527.

Artikel “Weimarer Republik”, “Nationalsozialismus”, “Die Sowjetunion 1917-1945”, in: Geschichtsbuch Oberstufe, Bd 2: Das 20. Jahrhundert, Cornehlsen-Verlag 1996, S.75-96; S.101-107.

Radio und NS-Gesellschaft. Prolegomena zu einer Rundfunkgeschichte als Sozial- und Kulturgeschichte, – in: M. Buchholz u.a. (Hg.): Nationalsozialismus und Region. (Hannoversche Schriften zur Regional- und Lokalgeschichte, Bd. 11) Bielefeld 1996, S. 277-292 (mit Adelheid von Saldern).

Internationalität und kulturelle Klischees am Beispiel der John-Kling-Heftromane der 1920er und 1930er Jahre, in: H3, S. 144-160.

Amerikanisierung: Traum und Alptraum im Deutschland des 20. Jahrhunderts. In: H3, S. 7-33 (mit Alf Lüdtke und Adelheid von Saldern).

Il ‘Deutsche Arbeitsfront’ (DAF), in: M. Antonoli u. L. Ganapini: I Sindacati occidentali dall’800 ad oggi in una prospettiva storica comparata. Milano/Pisa 1995, S.125-140.

Nationalsozialismus, Kollektives Gedächtnis und Politik in der Adenauer-Ära, in: H2, S. 184-196.

Der überwältigte Widerstand. Zum 50. Jahrestages des 20. Juli 1944, in: Frankfurter Rundschau v. 16.7.1994.

Historiographische Experimente, in: Werkstatt Geschichte, H.7, 1994, S. 3-17 (mit Adelheid von Saldern).

Der Nationalsozialismus und der Januskopf der Moderne, in: F. Bajohr (Hg.), Nord- deutschland im Nationalsozialismus, Hamburg 1993, S. 312-334.

Antifaschistische Aufklärung und Alltag im Dritten Reich. Geschichte von unten und Nationalsozialismus, in: Beiträge zur Geschichte der Arbeiterbewegung, 2/1993, S.61-75.

100 anni di futuro. Sulla storia del 1. maggio, in: A. Panaccione (Hg): Il 1. Maggio tra passato e futuro. Mailand 1992.

Widerstand und Verfolgung unter dem NS-Regime – zu einigen neueren Darstellungen, in: IWK 28 (1992) 3, S. 421-428.

Zur Geschichte der bremischen Landesverfassung von 1947, in: Handbuch der bremischen Verfassung. Hg. von V. Kröning; A. Rinken u.a., Bremen 1991, S. 43-65.

100 Jahre 1. Mai – (k)ein Grund zum Feiern, in: Journal für Geschichte. Nr. 12, 1990, S. 12-23.

100 Jahre 1. Mai – 100 Jahre Kampf um Arbeitszeitverkürzung, in: Geschichte lernen. H.13, 1990, S. 50-58 (mit I. Wierichs).

Von Freiheitsgöttinen, dem Riesen Proletariat und dem Aufzug der Massen. Der 1. Mai im Spiegel der sozialdemokratischen Maizeitungen 1891-1932, in: H1, S. 145 – 169.

Antisemitismus in Bremen, in: W.Lührs , H. Müller u.a., Reichskristallnacht in Bremen. Vorgeschichte, Hergang und gerichtliche Bewältigung des Pogroms vom 9./10. Nov. 1938. Bremen 1988, S. 13 – 26 (mit Hartmut Müller).

Vom Leben der Juden in Bremen unter dem NS-Regime, in: W.Lührs , H. Müller u.a., Reichskristallnacht in Bremen. Vorgeschichte, Hergang und gerichtliche Bewältigung des Pogroms vom 9./10. Nov. 1938. Bremen 1988, S. 27-38 u. 60 – 71.

Frauen in der Geschichte. Oder der Anspruch auf die Hälfte nicht nur des Himmels, in: IWK 23 (1987) 4, S. 523-532.

Bürgerlicher Alltag in Bremen – oder “Die zähe Fortdauer der Wonnen der Gewöhnlichkeit” (C. Wolf), in: H. Gerstenberger, D. Schmidt (Hg): Normalität oder Nomalisierung? Geschichtswerkstätten und Faschismusanalyse. Münster 1987, S. 115-124.

Das Dritte Reich – von unten gesehen, in: IWK 21 (1985) 1, S. 36-44.

Zum Problem der Erforschung des Widerstands gegen den Nationalsozialismus heute, in: Jahrbuch Soziale Bewegungen, (1984) 1, S. 21-37 (mit Rene Ott und Hans-Josef Steinberg).

Die Antifaschistische Volksfront in Solingen, in: L. Niethammer, U. Borsdorf, P. Brandt (Hg.), Arbeiterinitiative 1945. Antifaschistische Ausschüsse und Reorganisation der Arbeiterbewegung in Deutschland. Wuppertal 1976, S. 252-280.

Sozialdemokratie und Revolution im östlichen Ruhrgebiet. Dortmund unter der Herrschaft des Arbeiter- und Soldatenrates, in: R. Rürup: Arbeiter- und Soldatenräte im Rheinisch-Westfälischen Industriegebiet. Wuppertal 1975, S. 239-297.