INHALT: WERKSTATTGESCHICHTE 58 wissen und wirtschaften erschienen 03.2012
    Autor/in Artikel Umschlag  
 ThemaSandra Mass
Formulare des Ökonomischen in der Geldpädagogik des 18. und 19. Jahrhunderts
{ Abstract }  { Archiv-Download }
 
 Monika Dommann
Verbandelt im Welthandel: Spediteure und ihre Papiere seit dem 18. Jahrhundert
{ Abstract }  { Archiv-Download }
 
 Christof Dejung
Spielhöllen des Kapitalismus? Terminbörsen, Spekulationsdiskurse und die Übersetzung von Rohstoffen im modernen Warenhandel
{ Abstract }  { Archiv-Download }
 
 Daniel Speich Chasse
Streit um den Geldsack. Zahlen als politische Kommunikationsform über Entwicklungshilfe in der Schweiz
{ Abstract }  { Archiv-Download }
 
 DebatteBernd Weisbrod
Die Dynamik der Gewalt und der Holocaust "vor Ort"
{ Abstract }  { Archiv-Download }
 
 ExpokritikFrank Zimmer
Armut – Perspektiven in Kunst und Gesellschaft
{ Archiv-Download }
 
 RezensionenAndreas Bähr
Ulrike Gleixner/Erika Hebeisen (Hg.): Erinnerungskultur und Geschlecht im Pietismus
{ Archiv-Download }
 
 Joachim C. Häberlen
James C. Scott: The Art of Not Being Governed
{ Archiv-Download }
 
 Kerstin S. Jobst
Claudia Kraft/Alf Lüdtke/Jürgen Martschukat (Hg.): KolonialGeschichten
{ Archiv-Download }
 
 Claudia Kemper
Luise Hirsch: Vom Schtetl in den Hörsal
{ Archiv-Download }
 
 Monika Kubrova
Siglinde Clementi (Hg.): Zwischen Teilnahme und Ausgrenzung
{ Archiv-Download }
 
 Isabel Richter
Sven Reichhardt/Detlef Siegfried (Hg.): Das alternative Milieu Brigitte Studer: 1968 und die Formung des feministischen Subjekts
{ Archiv-Download }
 
 Eckart Schörle
Patrick Merziger: Nationalsozialistische Satire und "Deutscher Humor"
{ Archiv-Download }
 
 Damien Tricoire
Anja Bandau/Marcel Dorigny/Rebekka von Mallinckrodt (Hg.): Les Mondes coloniaux a` Parisau XVIIIe siecle Damien Tricoire
{ Archiv-Download }
 
 Cornelie Usborne
Eva-Maria Silies: Liebe, Lust und Last
{ Archiv-Download }
 
 Harald Wixforth
Thekla Keuck: Vom Hofjuden zum Kulturbürger
{ Archiv-Download }
 
WerkstattGeschichte Heft 58, wissen und wirtschaften

{ Editorial