INHALT: WERKSTATTGESCHICHTE 72 glauben machen erschienen 12.2016
  ABSTRACT
deutsch/english
 
Anja Burghardt
 
Fabrikkathedralen und heilige Arbeiter. Synkretismus in der  
Zeitschrift Sovetskoe foto in den 1960er und 1970er Jahre
 
Der Betrag analysiert das Bild-Text-Arrangement in der Zeitschrift Sovetskoe foto (Das sowjetische Foto) der 1960er und 1970er Jahren. Auffallend sind Darstellungsweisen, die aus der sakralen Kunst geläufig sind. So erinnern Fabriken an Kathedralen oder die Kuppeln barocker Kirchen, die Haltung von Arbeitern ähnelt denen von Heiligen und die Bildtitel sind Ikonen entlehnt. Auf diese Weise werden (Gruppen von) Arbeiter/innen und Fabriken als verehrungswürdig präsentiert. Unterstützt durch die entsprechende Wortwahl in den zugehörigen Texten lassen solche Glorifizierungen letztlich die sowjetische Gesellschaft erstrahlen. Da die Zeitschrift als offizielles Organ des Journalistenverbandes der UdSSR mit der staatlichen antireligiösen Einstellung und Politik in Einklang stand, kann sie ein Beispiel des Synkretismus, also einer unauflöslichen Verwobenheit sakraler und säkularer Elemente gelesen werden.

 

deutsch/english
 
Holy Workers and Cathedralesque Factories. Syncretism in the Journal Sovetskoe foto (1960s –1970s)
 
A peculiar feature of the photographs of workers and factories in the journal Sovetskoe foto during the 1960s and 1970s is the recourse to patterns of depiction, which are familiar from depictions of the sacred in art. Thus e.g. factories are reminiscent of cathedrals or the cupolas of baroque churches, and postures of workers remind one of saints; the captions cite icons and others genres of religious art. The paper argues that those (groups of) persons, who are depicted in such a way, are thereby elevated and marked off as praiseworthy. Being the official organ of the journalists’ and photographers’ union of the USSR, the journal was in line with the official antireligious stance and politics of the state. In this sense the journal is an example of syncretism, i.e. an insoluble interweaving of sacred and secular elements.

 

{ zurück }